Allgemeine Liefer- und Geschäftsbedingungen

 

1 Geltungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Privatpersonen, die Bestellungen über den Webshop der Zur Grube KG, Mühlstraße 23, 7141 Podersdorf, Österreich (nachfolgend „Webshop“ bzw. „Zur Grube KG“) tätigen.

 

2 Vertragsschluss

Die Präsentation der Produkte im Webshop stellt kein bindendes Angebot dar. Erst mit Anklicken des Buttons „Kaufen“ am Ende des Bestellvorgangs geben Sie ein verbindliches Angebot ab. Der Kunde kann vor den Absenden seiner Bestellung alle Bestelldetails kontrollieren und korrigieren. Die nach dem Bestelleingang übermittelte E-Mail (Bestellbestätigung) hat rein informativen Charakter. Der Kaufvertrag kommt erst mit der Annahme der Zur Grube KG zustande. Diese erfolgt durch eine ausdrückliche Auftragsbestätigung, die Versandbestätigung oder die Lieferung der Ware.

Abweichungen der Bestellung müssen umgehend nach Erhalt der Ware schriftlich beanstandet werden.

Außerdem behält sich die Zur Grube KG das Recht vor, Bestellungen abzulehnen oder nur zum Teil anzunehmen. Über Nicht Verfügbarkeit der Produkte wird der Kunde schnell informiert und diese werden unverzüglich ohne Abzug rückerstattet.

 

3 Preise und Versandkosten

Im Webshop gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung in Euro. Diese verstehen sich inklusive der jeweils gültigen Mehrwertsteuer exkl. Versandkosten. Zusätzliche Gebühren (insbesondere Zölle, Steuern, Gebühren) trägt der Kunde.

Der Käufer hat zusätzliche Versandkosten der bestellten Ware nach Status unserer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Versandbedingungen zu zahlen. Die anfallenden Kosten werden im Laufe des Bestellvorgangs ausgewiesen.

 

Zahlung

Die Zahlung erfolgt durch Paypal oder Kreditkarte bzw. Sofortüberweisung via Stripe. Kauf auf Rechnung oder Skontoabzüge sind nicht möglich.

 

Lieferung

Die Lieferung erfolgt innerhalb Österreichs an die angegebene Lieferadresse. Grundsätzlich wird der Versand ins Ausland nicht ausgeschlossen und kann auf Anfrage und unter bestimmten Konditionen stattfinden.

Die Lieferfrist beträgt grundsätzlich 7 Werktage.

Der im Webshop angegebene Liefertermin wird von der Zur Grube KG nach Möglichkeit eingehalten. Er ist unverbindlich und versteht sich als voraussichtlicher Lieferzeitpunkt. Ein Rücktritt vom Vertrag durch den Besteller wegen Lieferverzug ist nur unter Setzung einer zumindest 2-wöchigen Nachfrist möglich.

Der Kunde hat Sorge zu tragen, dass nur er oder eine vom Kunden bevollmächtige volljährige Person die Waren entgegennehmen. Ansprüche Dritter gehen zu Lasten des Kunden.

Nach erfolglosem Zustellversuch wird die Ware in einer Post-Geschäftsstelle oder einer alternativen Abgabevorrichtung zur Selbstabholung hinterlegt.

Der Käufer ist für die Annahme der Lieferung selbst verantwortlich. Falls er zum Zeitpunkt des Zustellversuchs nicht erreichbar ist oder keine Alternativzustellung möglich ist und er die hinterlegte Ware nicht zeitgerecht abholt, trägt er das alleinige Risiko, dass die Ware durch sein Verschulden verdirbt. Eine Rückvergütung der aus diesem Grund verdorbenen Ware ist ausgeschlossen.

 

Transportschäden und Gewährleistung

Die Ware ist nach Anlieferung umgehend zu kontrollieren. Offensichtliche Transportschäden sind beim Zusteller zu reklamieren und die Zur Grube KG ist davon umgehend, spätestens aber innerhalb 3 Tage nach Anlieferung, telefonisch zu informieren.

Nicht offensichtliche Mängel sind vom Kunden unverzüglich, spezifiziert und schriftlich zu rügen. Das Vorliegen ist vom Besteller nachzuweisen. §924 ABGB findet keine Anwendung. Die Zur Grube KG ist im Falle der Gewährleistung berechtigt, die Art selbst zu bestimmen (Verbesserung, Preisminderung, Austausch, Wandlung).

 

Schadensersatz

Schadenersatzansprüche in Fällen leichter Fahrlässigkeit sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Personenschäden oder Schäden an zur Bearbeitung übernommenen Sachen sowie Produkthaftungsansprüche. Für mittelbare Schäden, entgangenen Gewinn, Zinsverluste, unterbliebene Einsparungen, Folge- und Vermögensschäden, Schäden aus Ansprüchen Dritter haftet die Zur Grube KG nicht.

 

Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum der Zur Grube KG.  

 

Erfüllungsort

Erfüllungsort für unsere Leistung ist der Sitz der Zur Grube KG, Mühlstraße 23, 7141 Podersdorf am See, Österreich.

 

Workshops

Die Teilnehmeranzahl unserer Workshops und Seminaren ist begrenzt. Daher ist eine verbindliche Anmeldung über unseren Onlineshop notwendig, um daran teilnehmen zu können. Eine Stornierung ist bis zu 7 Wochentagen vor dem Termin kostenlos möglich. Bei einer späteren Absage werden 50% der Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt, außer es übernimmt jemand den Platz. Bei Nicht-Erscheinen ohne Abmeldung wird die gesamte Kursgebühr in Rechnung gestellt.

 

Gerichtsstand und anwendbares Recht

Auf diesen Vertrag ist österreichisches materielles Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts anzuwenden. Ist der Vertragspartner Verbraucher, so gilt diese Rechtswahl nur, soweit dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden.

Für Streitigkeiten ist das am Sitz von der Zur Grube KG sachlich zuständige Gericht ausschließlich zuständig. Wenn der Kunde Verbraucher im Sinne des KSchG ist, gilt die Zuständigkeit jenes Gerichtes als begründet, in dessen Sprengel der Wohnsitz, der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung des Kunden liegt.

Weitere Bestimmungen

Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbestimmungen ganz oder teilweise rechtsunwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so berührt dies nicht die Rechtswirksamkeit oder Durchführbarkeit aller anderen Geschäftsbestimmungen. Die Vertragsparteien werden die rechtsunwirksame oder undurchführbare Bestimmung durch eine wirksame und durchführbare Bestimmung ersetzen, die gemäß Inhalt und Zweck der rechtsunwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung möglichst nahe kommt.

Änderungen oder Ergänzungen eines Vertrags bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Änderung des Schriftformerfordernisses.